Leitwartentechnik

  • Die Leitwartentechnik besteht aus der Herstellung der modular aufgebauten Leitwartentische, dem anfertigen einzelner Modul- und Montageplatten, sowie aller benötigten mechanischen  Bauteile für die Leitwartentechnik.

     

    Leitwartentisch

    Die Leitwartentische werden individuell für jedes einzelne Projekt angefertigt.

    Zur Anfertigung der Leitwartentische gehören folgende Arbeitsschritte:

    • Kundengespräche
    • Erstellen eines Angebots
    • Erstellen der Freigabezeichnungen für den Tisch
    • Nach Freigabe der Zeichnung anfertigen des Tisches
    • Montage und Übergabe des Tisches an den Kunden

     

    Der Tisch besteht aus einem Gestell aus Metall und der Verkleidung aus Holz.

    Die Rückseite und die Frontseite, unter dem Tischvorbau, ist mit Stecktüren verschlossen.

    Im Inneren des Tisches sind Montageplatten und Kabelkanäle eingebaut.

    Die Tischflächen sind mit klarem Kunststoffplatten abgedeckt.

    Die Aufbauten der Tische werden in modularer Bauweise gefertigt.

    In den Aufbauten des Tisches werden Rahmen zur Aufnahme der Modulplatten eingebaut.

    Die Modulplatten sind durch Druckverschlüße in den Modulrahmen befestigt.

    Die Oberflächen sind frei wählbar.

     

    Bedien- und Blindplatten

    Die Bedien- und Blindplatten werden nach Bedarf angefertigt.

    Sie werden modular in einer Rasterbreite von 36 mm mit einer Höhe von 244 oder 288 mm gefertigt.

    Sie bestehen aus Stahlblech und haben auf der Rückseite Bolzen zum einrasten im Modulrahmen.

    In die Bedienplatten werden Ausschnitte für die einzubauenden Geräte gemacht. Halterungen und Montageplatten sichern die Geräte.

    Die Oberfläche der Bedien- und Blindplatten ist frei wählbar.

    Leitwatentisch_Leitwartentechnik_Feuerwehleitwarte_Polizeitisch

    Leitwatentisch_Leitwartentechnik_Feuerwehleitwarte_Polizeitisch

    Tisch_Studiomöbel_Polizeitisch_Leitwarte

    Leitwarte_Polizeipult_Feuerwehr

    Tisch_für_Leitwarte