Kameragehäuse in 1.4571 (V4A)

    • Das Kameraschutzgehäuse besteht aus einem Rundrohr und kann durch einen Tubus und ein Wetterschutzdach ergänzt werden.

      Das Material besteht aus 1.4571 (V4A) und ist besonders für den Einsatz in der Straßenüberwachung bei Verkehrstunnel und an salzhaltigen Gewässern und Meeren geeignet.

      Es gibt 2 Größen des Kameragehäuses in  Ø 114 x 390 mm und Ø 154 x 390 mm.

      Die Rückseite des Gehäuses wird mit einem Deckel verschlossen an dem der Kameraschlitten befestigt ist. Die Kamera wird über Langlöcher auf  den Schlitten montiert und kann somit in der Tiefe verstellt werden. In den Deckel können entweder Gewinde für PG-Verschraubungen oder Ausschnitte für Steckverbindungen  eingebracht werden. Der Deckel wird mit 3 unverlierbaren Schrauben M6 am Gehäuse befestigt. Auf den Kameraschlitten können noch zusätzlich Klemmleisten, Haltewinkel für Netzgeräte oder ähnliches montiert werden.

      Sie können zwischen einer Geschliffenen, Glasperlengestrahlten oder Lackierten Oberfläche des Kameraschutzgehäuses wählen.

      In der Fronseite ist ein Ring mit Gewinden eingeschweißt. Die Glasscheibe wird über zwei Dichtungen und einen Klemmring gehalten.

      Der Klemmring läßt sich über Schrauben lösen, so das man leicht an das Glas kommt.

      Das Gehäuse hat folgende Spezifikationen:

      • Rundrohr Ø 114 x 2,9 x  390 mm
      • Material V4A (1.4571)
      • 12° schräg eingebaute Frontscheibe (bessere Lichtbrechung bei einfallendem Scheinwerferlicht)
      • 12, 24 oder 230Volt Thermostatgeregelte Heizung für die Fronscheibe
      • Front- und Rückseite verschraubt
      • Leicht auszuwechselnde Frontscheibe
      • Schutzklasse IP66
      • Rückseite für Ihren Kameraanschluss angepasst